Festnahme. Symbolfoto Polizei.
Festnahme. Symbolfoto Polizei.

In der Nacht auf Sonntag (21.02.) nahm die Polizei zwei Jugendliche (16,17) aus Köln fest, die sich in einem zuvor gestohlenen Audi A6 eine Verfolgungsjagd mit den Beamten leisteten.

Die Täter brachen zwischen 02:45 Uhr und 03:15 Uhr zunächst in eine Kfz-Werkstatt in der Straße Britanniahütte ein und entwendeten mehrere Fahrzeugschlüssel sowie einen nicht zugelassenen Audi A6. In Tatortnähe fiel der gestohlene Wagen ohne Kennzeichen einer Polizeistreife auf. Bei dem Versuch, den Wagen zu kontrollieren, ignorierte der Fahrer sämtliche Anhaltezeichen und flüchtete vor der Polizei. Bei der sich anschließenden Verfolgungsjagd wurde eine Strecke von gut 17km zurückgelegt, bei der der 16-jährige Fahrer nahezu alle Kreuzungen bei Rot passierte und durchgehend in einem Tempo von 100-120km fuhr. Die Fahrt endete schließlich in einer Sackgasse in der Nähe des Höffer Wegs in Odenthal. Die Jugendlichen ließen sich widerstandlos festnehmen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 9000 Euro geschätzt.

Gegen den 16-Jährigen wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt. Außerdem wurde gegen beide Täter Anzeige wegen schweren Diebstahls erstattet. (mw)