Unfall in Bergisch Gladbach: Geparktes Auto übersehen und auf dem Dach gelandet. Foto: Polizei RheinBerg
Unfall in Bergisch Gladbach: Geparktes Auto übersehen und auf dem Dach gelandet. Foto: Polizei RheinBerg

Gestern (22.02.) um 22:18 Uhr ist es auf der Straße Herrenstrunden zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 26-jähriger Kürtener befuhr mit seinem VW die Straße Herrenstrunden aus Richtung Bergisch Gladbach kommend in Richtung Kürten. Aus unerklärlichen Gründen geriet er mit der vorderen rechten Fahrzeugecke gegen die hintere linke Fahrzeugecke eines am Fahrbahnrand geparkten Toyota.

Durch den Aufprall schleuderte der VW über die linke Fahrzeugseite auf das Dach und blieb anschließend auf der linken Fahrbahnseite auf dem Dach liegen. Der Unfallverursacher konnte sich sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Der Toyota wurde durch den Aufprall einige Meter nach vorne und mit der rechten vorderen Fahrzeugecke auf den Gehweg geschoben.

Beide Fahrzeug wurden durch die Kollision stark beschädigt und waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Sie mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher war nach dem Unfall ansprechbar und äußerlich nur leicht verletzt. Er konnte sich nicht erklären, warum er den geparkten Pkw nicht gesehen hat. Sicherheitshalber wurde er zur weiteren Untersuchung und Beobachtung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär. (ct)