Symbolbild: Kind mit Maske.
Symbolbild: Kind mit Maske.

Die Neuinfektionen in Schulen und Kitas nehmen wieder Fahrt auf. Betroffen von Corona-Quarantänen sind die Klasse 1b der Grundschule Reinshagen mit 14 Schüler*innen, die KiTa der AWO-Engelsberg – betroffen ist die gesamte Einrichtung mit 30 Kindern –, die Städt. KiTa Eisernstein mit 21 Kindern der Gruppe „Kleine Strolche“ sowie die Ev. KiTa Ringstraße. Auch diese Einrichtung ist komplett mit 38 Kindern betroffen.

Außerdem die Klasse 4 b (Gruppe lila) GGS Kremenholl mit 12 Schüler*innen und die Gruppe 4 der Kindertageseinrichtung Sterntaler in der Fritz-Ruhrmann-Straße. Bei der bereits betroffene Ev. Kita Ringstraße verlängern sich aufgrund weiterer positiver Befunde nun die Quarantänemaßnamen.

Betroffen von Corona-Quarantänen sind noch die Klasse 1c der Grundschule Julius-Spristersbach mit 12 Schüler*innen, die Grundschule Steinberg mit der Notbetreuung Grüne Gruppe – hier sind es 7 Kinder–, die Q2-Kurse des EMA-Gymnasiums mit 52 Schüler*innen sowie das Röntgen-Gymnasium mit Q2, Gruppe A des Englisch-LK1, Sowi-LK1, Mathe-GK2, Sport-GK1, Informatik-GK1, Deutsch-GK1 und Geschichte. Betroffen sind hier 37 Schüler*innen.

Corona in Remscheid

Alle unsere Meldungen zu Corona in Remscheid und den Inzidenzwert Remscheid findet man auch direkt und einfach unter www.corona-remscheid.de.

Hotline für Ältere und Vorerkrankte verstärkt

Um den Service für Ältere und Vorerkrankte zu verbessern, wird ab Montag, 25. Januar 2021, eine weitere Telefonnummer freigeschaltet. Die Hotline ist von Montag – Freitag jeweils von 8 bis 16 Uhr unter den Rufnummern (0 21 91) 4 64 53 51 und (0 21 91) 4 64 55 81  zu erreichen!

- Anzeige -