Die Damen der IGR Remscheid spielen in der Bundesliga. Foto: IGR Remscheid / Feldhoff
Die Damen der IGR Remscheid spielen in der Bundesliga. Foto: IGR Remscheid / Feldhoff

Das vorzeitige Ende der vergangenen Saison brachte tiefgreifende Veränderungen für das Damenteam der IGR Remscheid: Neben Rücktritten im Trainerteam war auch der Abgang von Top-Talent Saphira Giersch aufzufangen und es galt eine neue Goalie zu finden.

Nach der abgebrochenen Saison 2020/21 hatten die Trainer*innen Marcell Wienberg und Carolin Reinert ihre Ämter niedergelegt. Die Suche nach geeigneten Kandidaten erwies sich für die IGR Remscheid als kompliziert und anstrengend, konnte aber erfolgreich abgeschlossen werden.

Tobias Durben ist neuer Trainer des Damenbundesliga-Teams. Er besitzt langjährige Erfahrung als Eishockeyspieler und ist ehemaliger Jugendtrainer im Rollhockey bei der SK Germania Herringen. Jochen Thomas steht ihm als Co-Trainer zur Seite und bringt fast vier Jahrzehnte Trainer-Erfahrung bei der IGR mit. Trainer für die Torhüterinnen sind Oliver Gabriel, der auf Erfahrungen als Boxtrainer und Nachwuchstrainer im Fußball zurückgreifen kann und seit sechs Jahren Teammanager und Torwarttrainer im IGR-Nachwuchsbereich ist, und Thomas Beck. Beck ist stellvertretender Vorsitzender der IGR und Jugendwart. Bereits seit 2013 ist er als Teammanager, Co-Trainer und Torwarttrainer im IGR-Nachwuchsbereich aktiv. Er agiert zudem auch als Delegierter des Teams, neben Sandra Pillenkamp, die bereits in den vergangenen Spielzeiten als Teambetreuerin verantwortlich zeichnete.

Thomas, Gabriel und Beck arbeiten bereits seit sechs Jahren durchgehend im Trainerteam der aktuellen U17 zusammen und gelten als eingespieltes Team. Auch Durben und Pillenkamp sind im Umfeld der U17 aktiv.

Positiver Start

Bei den ersten Teambesprechungen und auch beim ersten gemeinsamen Training zeigte sich, dass die Chemie zwischen Spielerinnen und Stab zu stimmen scheint. Als sportliches Ziel wurde daher frühzeitig der Doublegewinn aus deutscher Meisterschaft und Pokalsieg ausgegeben. Nach den Abgängen von Torhüterin Carolin Reinert und Saphira Giersch ein ambitioniertes Ziel. Doch durch die Rückkehr von Annika Zech nach einjährigem Aufenthalt in Spanien bei Reus Deportiu steht eine erfahrene Spielerin mehr zur Verfügung, die im vergangenen Jahr durchgehend trainieren und spielen konnte. Vervollständigt wird das Team durch vier Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs.

- Anzeige -
Die Bundesligistinnen der IGR sind die Deutschen Meisterinnen im Rollhockey. Foto: rs1.tv
Die Bundesligistinnen der IGR sind die amtierenden Deutschen Meisterinnen im Rollhockey, hier bei der Feierstunde mit Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz im Remscheider Rathaus. Foto: rs1.tv

Der Auftakt zur Rollhockey-Damenbundesliga erfolgt für die IGR-Damen am 25. September 2021 beim SC Bison Calenberg.

Kader der IGR für Damenbundesliga-Saison 2021/22