Polizei bei der Verfolgung. Symbolbild.
Polizei bei der Verfolgung. Symbolbild.

Am Sonntagmorgen (07.11.2021, gegen 07:55 Uhr) kam auf der Nordstraße in Remscheid zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Ein 20-jähriger Remscheider war mit seinem leistungsstarken Audi auf der Nordstraße in Richtung Peterstraße unterwegs. Im Verlauf einer Kurve verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, schleuderte über den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte mit zwei geparkten Ford. Durch die Aufprallenergie stieß eines dieser Fahrzeuge gegen eine Stützmauer und richtete auch hier Sachschaden an.

Sowohl der Fahrer, als auch sein 21-jähriger Mitfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Da nach ersten Ermittlungen der Verdacht besteht, dass der Unfallfahrer unter dem Einfluss von Alkohol gestanden haben könnte, musste er auf der Wache eine Blutprobe abgeben. Die Beamten stellten seinen Führerschein, sowie zur Klärung des weiteren Geschehens auch den Audi sicher.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro. (weit)

- Anzeige -