Start Lüttringhausen Die GertenBUCHstraße 2019

Die GertenBUCHstraße 2019

487
0
Puppenspieler Markus Heip begeisterte bei der GertenBUCHstraße nicht nur die Kinder. | Foto: Sascha von Gerishem
Puppenspieler Markus Heip begeisterte bei der GertenBUCHstraße nicht nur die Kinder. | Foto: Sascha von Gerishem

Mit Kultur wie Lesungen, der „Book & Beat“-Bücher- und Schallplattenbörse der Knallfabrik und Catering mit Fokus auf Nachhaltigkeit wurden die Besucher begeistert.

Die GertenBUCHstraße der Vereinigung Gertenbachstraße fand in diesem Jahr in Kooperation mit dem Kulturkreis Lüttringhausen statt. Um dem unsteten Wetter zu entgehen, wurden die Bücher- und Musikbörse „Book & Beat“ und das Catering ins CVJM-Haus verlegt. Die insgesamt 17 Lesungen fanden an verschiedenen Orten auf der GErtenbachstraße statt.

Gemeinschaftliches Konzept

Kulturkreisvorsitzender Volker Beckmann, Heimatbundvorsitzende Christiane Karthaus, Carsten Pudel Knallfabrik), Bezirksbürgermeister Andreas Stuhlmüller und Wolfgang Vahrenholt bei der Begrüßung zur GertenBUCHstraße 2019. | Foto: Sascha von Gerishem
Kulturkreisvorsitzender Volker Beckmann, Heimatbundvorsitzende Christiane Karthaus, Carsten Pudel (Knallfabrik), Bezirksbürgermeister Andreas Stuhlmüller und Wolfgang Vahrenholt bei der Begrüßung zur GertenBUCHstraße 2019. | Foto: Sascha von Gerishem

 

Horst Kalckert. | Foto: Juudo-Fotografie
Horst Kalckert. | Foto: Juudo-Fotografie

Volker Beckmann, Leiter des renovierten Kulturkreises und Mitglied der Vereinigung Gertenbachstraße, begrüßte die Besucher am Morgen auf der CVJM-Bühne. Wolfgang Vahrenholt, der das Fotobuch „Wir in Lüttringhausen“ produziert hat (www.wir-in-luettringhausen.de), und Carsten Pudel von der Knallfabrik waren ebenfalls zugegen. Das von Pudel erstmals organisierte Format „Book & Beat“ soll künftig möglichst zweimal jährlich abgehalten werden. Plattkaller Horst Kalckert unterhielt die Besucher in bergischem Platt.

Peter Klohs liest Räuber Hotzenplotz. | Foto: Sarah Gold
Peter Klohs liest Räuber Hotzenplotz. | Foto: privat

Die Lesungen starteten in der  Lüttringhauser Stadtteilbibliothek. Der Lüttringhauser Autor und Rezitator Peter Klohs (Für Elise) las auf Einladung der Lütteraten aus „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ vor. Mit „Geschichten aus dem Duden“ las Klohs aus seinem zweiten Buch vor. Sven Wiertz, Remscheids Stadtkämmerer und Kulturdezernent, las „Ein Wort über das Wort“ vor, Václav Havels Rede zur Verleihung der Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. Die Leiterin des Kommunalen Bildungszentrums, Nicole Grüdl-Jakobs, las Martin Luther Kings Rede „I Have a Dream“. Auch Landtagsabgeordneter Sven Wolf las. Den stärksten Eindruck hinterließ dabei der Vortrag des Kulturdezernenten. Direkt vor der Stadtteilbibliothek gab es einen kleinen Bücherbasar der Lütteraten.

 

Die 20 Aussteller von „Book & Beat“ wurden durch allerlei Programmpunkte auf der Bühne unterhalten. Da gab es das Marionettentheater von Markus Heip für die Kinder, eine Schreibwerkstatt mit Ramona Schösse für „Die Welle“ mit Fortsetzungsgeschichtenund später Musik von Peter Weisheit und den Dixietramps.

Bürgermeister David Schichel (Grüne) äußerte sich sehr positiv über den Nachhaltigkeitsansatz, der von Vereinigung Gertenbachstraße und dem Kulturkreis konsequent umgesetzt wird. Mit „Ressourcen und all die Dinge, mit denen wir umgehen, zu gebrauchen aber nicht zu verbrauchen“, brachte Schichel den Sinn treffend auf den Punkt.

Nachhaltigkeit beim Catering

Die Initiative Foodsharing war durch Elke Gorka vertreten und unterstützte die Fairtrade Town. Die Eisenbahnfreunde servierten Grill- und Currywürste, bei der Fairtrade-Town gab es frische Pommes, live aus der rohen Kartoffel geschnittenElke Gorka verschenkte am Foodsharing-Stand gerettetes Obst und Gemüse, um Besucher auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Die Schlawiner und die Frauengruppe El Ele hatten herzhaftes und süßes Gebäck im Angebot. Da die Speisen zum deutlich überwiegenden Teil auf normalem Geschirr mit richtigem Besteck serviert wurden und auch die Getränke in Gläsern gereicht wurden, war das Müllaufkommen nach der Veranstaltung nachahmenswert gering. Nur knapp ein halber Müllsack blieb von der Veranstaltung übrig.

Bürgermeister David Schichel im Gespräch mit Volker Beckmann. | Foto: Sascha von Gerishem
Bürgermeister David Schichel im Gespräch mit Volker Beckmann. | Foto: Sascha von Gerishem

Abwechslungsreiche Lesungen

Im Flair-Weltladen lasen Susanne Pütz, Katrin Volk, Gerhilt Dietrich, Gisela Schmoeckel und Christiane Karthaus. Bei Kotthaus Berufsbekleidung lasen Ulla Wilberg und Daniela Krein, im Café Lichtblick der Satiriker Joe Fass und Steph Hoffmann, Autorin (Finchen – Ein Adventskalender zum Vorlesen) und beliebtes Ensemble-Mitglied der Lüttringhauser Volksbühne.

Beitrag von rs1.tv – Online-Stadtfernsehen für Remscheid

Arunava Chaudhuri, Chefredakteur von rs1.tv, sprach mit Volker Beckmann, Sven Wiertz und Carsten Pudel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here