Der PKW des Unfallverursachers aus Wermelskirchen. Foto: Polizei
Der PKW des Unfallverursachers aus Wermelskirchen. Foto: Polizei

Ein 35-jähriger Wermelskirchener fuhr am Dienstagmorgen, 7. Januar 2020 gegen kurz nach 7 Uhr, mit seinem Pkw Hyundai auf der B 51 Neuenhöhe in Richtung Bergisch Born.

An der Kreuzung Neuenhöhe / Wüstenhof / Elbringhausen bog er als zweites Fahrzeug nach links in Richtung Wüstenhof ab. Dabei hätte er den Vorrang des entgegen kommenden Verkehrs beachten müssen. Er übersah aber im Gegenverkehr den Sattelschlepper eines 52-jährigen Hückeswageners, so dass es zum Frontalzusammenstoß im Kreuzungsbereich kam.

Der Unfallverursacher klagte nach dem Zusammenstoß über Schwindelanfälle und Übelkeit und wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von circa 7.000 Euro. (ct)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here