Verkehrsunfall Schöllerhof Richtung Luchtenberg. Foto: Polizei
Verkehrsunfall Schöllerhof Richtung Luchtenberg. Foto: Polizei

Drei Menschen sind am Dienstagnachmittag, 7. Januar 2020, bei einem Frontalunfall schwer verletzt worden.

Eine 19-jährige VW-Fahrerin aus Wermelskirchen war gegen 14:40 Uhr auf der Landstraße 101 von Altenberg in Richtung Dabringhausen unterwegs. Kurz hinter Schöllerhof verlor die junge Frau ausgangs einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über ihren Lupo und krachte frontal in einen entgegenkommenden VW (Fahrschulwagen).

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Eine Fachfirma reinigte im Anschluss an die Unfallaufnahme die Straße. Die Strecke zwischen Schöllerhof und Luchtenberg musste für gut 2,5 Stunden voll gesperrt werden.

Der Rettungsdienst brachte die 19-Jährige und die 17-jährige Fahrschülerin aus Solingen zur weiteren Versorgung in Bergisch Gladbacher Krankenhäuser. Der Fahrlehrer aus Solingen kam in das Wermelskirchener Krankenhaus. (rb)