Ein Einfamilienhaus an der Richard-Wagner-Straße haben Einbrecher zwischen 16 Uhr am Montag (19. Oktober 2020) und 10 Uhr am Dienstag heimgesucht. Um in das Haus zu gelangen, begaben sich die Täter auf die Rückseite des Hauses und schlugen ein Loch in die Scheibe der Terrassentüre. So konnten sie durch das Loch hindurchgreifen, den Türgriff bedienen und die Türe entriegeln. Mit abschließbaren Fenster- und Türgriffen kann man diese Art des Eindringens verhindern. Wenn Sie sich über die Möglichkeiten der Einbruchsprävention informieren möchten, können Sie sich gerne an unsere kriminalpolizeiliche Beratungsstelle wenden (Tel.: 02261 8199-880); die Beratung ist kostenlos.