Am Donnerstagabend (29. Oktober 2020) wurde ein 79-jähriger Fußgänger beim Überqueren der Bahnstraße von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Die Fahrzeugführerin erlitt einen Schock. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Kreuzung Bahnstraße / Freiligrathring / Wilhelmring vollständig gesperrt.

Gegen 19:55 Uhr befuhr eine 56-jährige Ratingerin mit ihrem VW Caddy den Freiligrathring in Richtung Wilhelmring. In Höhe des Kreuzungsbereiches zur Bahnstraße hatte sie die Absicht, nach links auf die Bahnstraße abzubiegen. Im Abbiegevorgang übersah sie einen 79-jährigen Fußgänger, welcher an der beampelten Fußgängerfurt die Bahnstraße überquerte. Die 56-jährige erfasste den Fußgänger mit ihrem VW, so dass dieser zu Boden stürzte und sich schwer verletzte. Der 79-jährige Ratinger wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, die 56-jährige Fahrzeugführerin wurde wegen eines Schocks ambulant behandelt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der gesamte Kreuzungsbereich Freiligrathring / Wilhelmring / Bahnstraße gesperrt.