Ein Fahranfänger aus Engelskirchen landete mit seinem Auto kopfüber in einem Bachbett in Wipperfürth. Foto: Polizei Oberberg
Ein Fahranfänger aus Engelskirchen landete mit seinem Auto kopfüber in einem Bachbett in Wipperfürth. Foto: Polizei Oberberg

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat ein 19-Jähriger aus Engelskirchen davongetragen, der am Sonntagnachmittag (24. Januar) auf der Landstraße 302 ins Schleudern geriet und sich überschlug.

Der Fahranfänger verlor auf gerader Strecke in Höhe der Ortslage Vordermühle auf der durch Schneematsch rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über seinen VW Polo. Dieser kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich im dortigen Graben und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien und kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Weil aus dem Motorraum Betriebsstoffe in den im Straßengraben verlaufenden Bachlauf liefen, rückte auch die Feuerwehr an. An dem VW Polo entstand ein Totalschaden; der Wagen wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

- Anzeige -