14.2 C
Remscheid

Velbert: Tödlicher Unfall auf der A535

Veröffentlicht:

Beitrag Teilen:

Ein 58-jähriger Velberter ist am gestrigen Mittwochabend auf der A535 tödlich verunglückt.

Gegen 21.15 Uhr befuhr der Mann die Autobahn in Richtung Wuppertal mit einem Gespann, bestehend aus einem Jeep als Zugfahrzeug und einem Anhänger, auf dem ein VW-Bus verlastet war. Im Abschnitt zwischen den Anschlußstellen Velbert-Zentrum und Tönisheide schaukelte sich der Anhänger nach Angaben der Autobahnpolizei aus bislang ungeklärter Ursache auf, so dass der Velberter die Kontrolle über das Gespann verlor, links gegen die Betonleitwand des Mittelstreifens prallte und zurück über die Fahrbahn schleuderte. Schließlich überschlug sich der Jeep und kam auf der Fahrerseite liegend in der Böschung neben dem Seitenstreifen zum Stillstand. Der Anhänger hatte sich währenddessen vom Zugfahrzeug gelöst, war mitsamt dem VW-Bus umgekippt und lag unmittelbar hinter dem Jeep.

Fahrer nach Unfall eingeklemmt

Die Einsatzkräfte von hauptamtlicher Wache und zwei freiwilligen Löschzügen der Velberter Feuerwehr, die um 21.18 Uhr alarmiert worden waren, fanden den Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und nicht mehr ansprechbar vor. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Rettung wurde das Unfallfahrzeug gegen Umkippen gesichert und mit einer hydraulischen Rettungsschere geöffnet, um einen Zugang zu dem Velberter zu schaffen und diesen aus dem Wagen zu befreien. Trotz umgehender Reanimationsmaßnahmen durch den Rettungsdienst verstarb der 58-Jährige noch am Unfallort.

Die Feuerwehr stellte während der Rettungsarbeiten außerdem den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und leuchtete die Unfallstelle aus. Ein Teil der Einsatzkräfte konnte danach einrücken, die übrigen blieben zur Ausleuchtung der Unfallaufnahme durch Speziallisten des Verkehrsunfallaufnahmeteams der Autobahnpolizei vor Ort. Anschließend richteten sie den auf der Seite liegenden Jeep wieder auf. Mit Eintreffen eines Bergungsunternehmens, das mit drei Fahrzeugen zur Aufnahme von Jeep, Anhänger und VW-Bus erschien, übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle gegen 1.30 Uhr an die Polizei und kehrte an ihren Standort zurück.

Autobahn während Bergung gesperrt

Die Autobahn A535 war für die Dauer des Einsatzes in Richtung Wuppertal zwischen den Anschlußstellen Velbert-Zentrum und Tönisheide komplett gesperrt, der um die Uhrzeit nur geringfügige Verkehr wurde an der Anschlußstelle Velbert-Zentrum abgeleitet. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bisher nicht vor.

www.blaulicht-wuppertal.de

- Anzeige -

━ ähnliche artikel

Eisschollen von LKW treffen Gegenverkehr

Dass sich Eisschollen von LKW-Dächern zu gefährlichen Geschossen entwickeln können, musste am Montag (8. Januar) der Fahrer eines Kleintransporters in Radevormwald-Freudenberg erleben. Der Mann...

Unterburg: Feuerwehr sperrt vorsorglich Wupperinsel

Wetterdienst sagt bis Sonntag anhaltenden Regen voraus. Bisher kaum Einsätze für die Feuerwehr. Der Wetterdienst erwartet für das Bergische Land bis Sonntag anhaltenden Regen. Die...

UPDATE: 63-jähriger Wuppertaler aufgefunden

UPDATE: Der vermisste Lothar D. konnte dank eines Hinweises wohlbehalten aufgefunden werden. Die Polizei Wuppertal bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach einem...
- Anzeige -