Neueste Beiträge

Rechtsberatung im November bei den Schlawinern

Die Schlawiner bieten am Mittwoch, 2. November 2022, von 17 Uhr bis 19 Uhr eine Rechtsberatung für diejenigen Bürgerinnen und Bürger an, die Beratungs- und Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen können. Eine Rechtsanwältin berät in allen juristischen Fragen.

Jetzt immer im Quartierstreff

Die Rechtsberatung findet im neuen Quartierstreff Klausen in der Karl-Arnold-Straße 4a in 42899 Remscheid-Lüttringhausen statt.

Anmeldung erforderlich

Telefonische Anmeldung bei Anja Westfal per Telefon: (0 21 91) 6 91 38 78, (01 72) 9 07 15 45 oder E-Mail: anja.westfal@dieschlawiner.de

ÖPNV: Abos gelten bis zum Jahresende in ganz NRW

Aktion im Nahverkehr geht in die Verlängerung.

„Abobesitzende können sich freuen“, so Prof. Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Remscheid. Die Abo-Aktion im NRW-Nahverkehr wird bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Aufgrund des großen Zuspruchs haben sich Aufgabenträger, Verkehrsverbünde und -gemeinschaften sowie Verkehrsunternehmen für die Fortführung dieser Aktion für alle Stammkunden entschieden. Das verschafft Besitzer*innen eines Abo-Tickets die Möglichkeit, landesweit Busse, Bahnen und Nahverkehrszüge beispielsweise für Ausflüge zum Weihnachtsmarkt, Shoppingtouren oder zum Adventskaffeetrinken zu nutzen. Das Beste: Freund*innen oder Familie können kostenfrei mitfahren.

Allen Abonnent*innen wird durch die Verlängerung weiterhin eine landesweite freie Fahrt im Nahverkehr ermöglicht. Die Aktion gilt an allen Wochenenden, Feiertagen sowie in den Herbst- und Weihnachtsferien bis Silvester. Die kostenlose Mitnahme von bis zu fünf Personen oder zwei Fahrrädern ist an den Aktionstagen inklusive. Nicht nur Fahrgäste mit einem bestehenden Abo profitieren von den Vorteilen: Auch wer sich bis Ende des Jahres für den Umstieg auf den klimafreundlichen Nahverkehr entscheidet und ein neues Abonnement im NRW-Nahverkehr abschließt, kann ohne zusätzliche Kosten landesweit Fahrten unternehmen und von den Mitnahmeregelungen profitieren.

In diesen Zeiträumen haben Nahverkehrskund*innen mit einem Abo-Ticket bis Ende des Jahres landesweit freie Fahrt:

  • an allen Wochenenden im Aktionszeitraum (15./16. Oktober, 22./23. Oktober, 29./30. Oktober, 5./6. November, 12./13. November, 19./20. November, 26./27. November, 3./4. Dezember, 10./11. Dezember, 17./18. Dezember, 24./25. Dezember, 31. Dezember)
  • an Feiertagen: Allerheiligen (1. November), 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember)
  • während der NRW-Weihnachtsferien bis Ende des Jahres (23. bis 31. Dezember)

Während der oben genannten Aktionszeiträume werden neben der landesweiten Gültigkeit auch die Mitnahmeregelungen angepasst: Pro Ticket dürfen inklusive Ticketinhaber*innen zwei Personen (Erwachsene*r oder Kind) und bis zu drei Kinder (6 bis einschließlich 14 Jahre) oder zwei Personen (Erwachsene*r oder Kind) fahren und bis zu zwei Fahrräder mitgenommen werden. Zeitliche Beschränkungen, etwa bei 9-Uhr-Abos, werden im Rahmen der Aktion während der Aktionszeiträume aufgehoben.

Die Abo-Tickets gelten während der Aktionszeiträume im gesamten ÖPNV – Bussen, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Nahverkehrszügen und der S-Bahn (2. Klasse) – innerhalb Nordrhein-Westfalens. An der Aktion können ausschließlich Kundinnen mit einem regulären Abo-Ticket teilnehmen.

Warum Hanf die Zukunft ist?

HempMate & CBD-Infoabend am Freitag, 7. Oktober 2022 ab 19 Uhr im Gesundheitszentrum Hahnerberg in Wuppertal.

Markus Schlichting lädt am Freitag, 7. Oktober ab 19 Uhr herzlich zu einem Vortrag über Hanf und CBD ins Gesundheitszentrum Hahnerberg in der Cronenberger Straße 349 in 42349 Wuppertal.

Inhalt des Vortrags: Gesetzliche Grundlagen, Einsatzgebiete, Geschichte des Hanfs das Endocannabinoid-System und Antworten auf wichtige Fragen: Was sind Cannabinoide? Was ist CBD? Warum gehört CBD in jeden Haushalt? Weiter werden die Produkte von HempMate vorgestellt. „Thomas Pfeifer, CSO der HempMate AG und ich stehen auch für Fragen gerne zur Verfügung“, betont Referent Markus Schlichting.

Anmeldung erforderlich

Um Anmeldung wird gebeten: Markus Schlichting, Tel.: +49 (15 21) 8 02 90 94 per Whatsapp oder Telegram oder E-Mail: markus.schlichting.life@gmail.com

Ausführliche Informationen gibt es auf fifty.hempmate.com.

Werbeflyer mit Geschenkgutschein

Bewerbungsverfahren für Baugrundstücke Am Schützenplatz gestartet

Am Freitag startete das Bewerbungsverfahren für die Erbbaugrundstücke Am Schützenplatz in Lüttringhausen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule Eisernstein, Am Schützenplatz in Lüttringhausen, sollen in den kommenden Jahren insgesamt drei Einfamilienhäuser und 14 Doppelhaushälften entstehen.

Hierfür können sich die Interessentinnen und Interessenten ab sofort unter www.remscheid.de/AmSchuetzenplatz bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis einschließlich 30. November 2022.  Im Januar wird die Vergabe der Grundstücke dann unter allen Bewerberinnen und Bewerbern öffentlich ausgelost.

Alle weiteren Informationen können aus dem auf der Internetseite hinterlegten Vermarktungshandbuch entnommen werden. Dort finden Sie ebenfalls den Bewerbungsbogen, der online ausgefüllt und abgeschickt werden kann. Auch eine postalische Zusendung des Bogens ist möglich.

Kontakt

Stadt Remscheid
FD Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Liegenschaften
Abteilung Liegenschaften
Theodor-Heuss-Platz 1
42853 Remscheid
E-Mail: Liegenschaften@remscheid.de

Intakte Lebensräume erhalten

Herbstzeit ist Pilzezeit! Wer sammeln möchte, muss jedoch einiges beachten. Darauf weist die Untere Naturschutzbehörde hin.

Wichtig ist vor allem die nötige Sachkunde: Essbare Arten müssen sicher identifiziert werden können. Dazu gehören etwa Birkenpilz, Rotkappe und Morchel, Steinpilz, Schweinsohr und Brätling oder Hallimasch.

Gesammelt werden darf nur für den Eigenbedarf, also nicht in großen Mengen: Das Mycel im Boden, der Fruchtkörper und die Sporen tragen zur Sicherung des Bestandes und zur Verbreitung bei. Gewerbliches Sammeln ist genehmigungspflichtig.

In Naturschutzgebieten ist das Sammeln grundsätzlich verboten. Die Pilze sind Teil einer Lebensgemeinschaft in einem wertvollen Areal: Sie sind als „Zersetzer“ unterwegs und müssen sich frei entfalten können. Werden sie ennommen, ist das Wirkungsgefüge empfindlich gestört. Hinzu kommt, dass man in Naturschutzgebieten Wege nicht verlassen darf.

Wer Fragen und Anregungen hat, kann sich per Mail an die Untere Naturschutzbehörde wenden:
naturschutz@solingen.de

Obstretter sucht Baumbesitzer

Bergische Tausch- und Verschenkbörse schafft Kontakt.

Aktuell sind die Äpfel in den heimischen Gärten reif und können gepflückt werden. Doch nicht jeder hat Zeit zum Pflücken oder ist fit genug dazu. Schade, wenn das Obst dann auf den Boden ungenutzt auf den Boden fällt.

Abhilfe bietet die Tausch- und Verschenkbörse, die die Technischen Betriebe Solingen (TBS) in Kooperation mit Remscheid und Wuppertal anbieten: https://solingen.verschenkmarkt.info/02/

In der Rubrik „Lebensmittel“ oder „Garten“ können diejenigen, die einen Obstbaum besitzen, Obstretter zum Pflücken einladen. Angebote kann man kostenlos schalten, organisatorische Details müssen dann im persönlichen Austausch geklärt werden.

Welterbe: 3Sat und WDR senden von der Müngstener Brücke

Programmtipp für Samstag (1. Oktober, 14 Uhr) sowie für Montag (3. Oktober, 19.30 Uhr)

Gleich zweimal berichten Fernsehsender in den kommenden Tagen von der und über die Müngstener Brücke. Aufhänger ist die Welterbe-Bewerbung von Deutschlands höchster Eisenbahnbrücke, die das Tal der Wupper zwischen Solingen und Remscheid überspannt, und in diesem Jahr ihren 125. Geburtstag gefeiert hat.

Das nehmen die Sender 3Sat und WDR zum Anlass, um am kommenden verlängerten Wochenende einen Beitrag auszustrahlen, der sich mit den Welterbe-Stätten in NRW sowie mit dem aktuellen Kandidaten für die UNESCO-Liste beschäftigt. Das Besondere daran: Der 30 Minuten lange Beitrag wird aus dem Müngstener Brückenpark präsentiert. Unter anderem hat Moderatorin Désirée Rösch dort auch ein Gespräch mit Carsten Zimmermann geführt. Der Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadt Solingen (SEG) ist Chef-Koordinator für die UNESCO-Bewerbung im Solinger Rathaus.

Die Ausstrahlungstermine

In der Sendung werden sowohl die bisherigen Welterbe-Stätte vorgestellt als auch über die Bewerbung der Müngstener Brücke berichtet. Die Müngstener Brücke bewirbt sich zusammen mit fünf weiteren Großbogenbrücken in Portugal, Frankreich und Italien als serielles, transnationales Welterbe für die UNESCO-Liste. Die Bewerbung läuft und die Müngstener Brücke geht als einziger Vorschlag aus Nordrhein-Westfalen aussichtsreich mit ihren Partnerbrücken ins Rennen.

Die bisherigen Welterbe-Stätten in NRW

  • Aachener Dom
  • Kölner Dom
  • Niedergermanischer Limes (Grenzwall), Rheinland
  • Schloss Corvey, Höxter
  • Schloss Augustusburg und Schloss Falkenlust, Brühl
  • Zeche Zollverein, Essen

Weitere Informationen zur Müngstener Brücke und zu ihrer Welterbe-Bewerbung zusammen mit den Partner-Brücken in Portugal, Frankreich und Italien:

https://www.solingen.de/marketing/inhalt/muengstener-bruecke-und-brueckenpark-muengsten/

Weitere Informationen zu den Welterbe-Plätzen in NRW:

https://www.nrw-tourismus.de/unesco-welterbe

Die Beiträge mit der Müngstener Brücke werden im Anschluss an die Ausstrahlung auch in den Mediatheken von 3Sat und WDR zu sehen sein:

https://www.3sat.de/gesellschaft/laendermagazin

https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeitgeschichten/videos/index.html

Mindestlohn-Erhöhung: Entlastung für viele Arbeitnehmer*innen

Anja Liebert, Grüne Bundestagsabgeordnete für das Bergische Land, sieht in der Mindestlohnerhöhung ab 1. Oktober 2022 eine wichtige Entlastung für viele Menschen, die unter den gestiegenen Preisen für Energie und Lebensmittel leiden: „Über sechs Millionen Arbeitnehmende in Deutschland werden am Ende des Monats spürbar mehr Geld auf dem Konto haben.“ In Wuppertal, Solingen und Remscheid werden mehr als 45 000 Menschen davon profitieren, wie aus einer aktuellen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht.

„Wer Vollzeit arbeitet, muss davon gut leben können. Die Mindestlohnerhöhung sorgt dafür, dass weniger Beschäftigte auf Unterstützung vom Staat angewiesen sind.“

Anja Liebert, MdB Grüne

„Die Mindestlohnerhöhung sorgt für mehr Lohngerechtigkeit und Gleichberechtigung“, sagt Liebert. Die Anhebung auf 12 Euro käme insbesondere Frauen, Beschäftigten in Ostdeutschland und Menschen mit Migrationsgeschichte zu Gute. Für Arbeitnehmer*innen in Branchen wie Handel, Gastgewerbe, Logistik, Gesundheits- und Sozialwesen werde das zu spürbaren Verbesserungen führen.

„Wer Vollzeit arbeitet, muss davon gut leben können. Die Mindestlohnerhöhung sorgt dafür, dass weniger Beschäftigte auf Unterstützung vom Staat angewiesen sind“, betont Liebert. Zudem würden höhere Löhne und gute Arbeitsbedingungen das Bergische Land für Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland attraktiv machen und so einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten. „Nur durch höhere Löhne haben beispielsweise die Pflege oder die Gastronomie eine Chance, genügend Arbeitskräfte zu finden“, erklärt Liebert.

Kinder erleben Natur in den Herbstferien

Pilze, Bäume und vieles mehr gibt es im Herbstferienprogramm 2022 der Natur-Schule Grund entdecken.

Die Herbstferien sind eine gute Zeit, um die Natur zu erforschen. Die Natur-Schule Grund in Remscheid bietet wieder ein abwechslungsreiches Programm an, um gemeinsam mit Kindern im Grundschulalter die Natur zu erleben. Die Kurse finden jeweils von 10:00 – 13:00 Uhr in der Natur-Schule Grund in Remscheid (Grunder Schulweg 13) oder deren direktem Umfeld statt.

Das Programm soll die Forscher-Neugier der Kinder anregen und natürlich versuchen, häufige und gut erkennbare Tier-, Pilz- und Pflanzenarten zu zeigen. Es gibt Veranstaltungen zum Thema „Der Wald im Herbst“, zur Erforschung von Pilzen, Tieren im Bach oder Spinnen, aber auch der Bau eines Igel-Unterschlupfes für den Winter steht auf der Liste. Daneben gibt es Herbst-Experimente und zweimal geht es auch um das leibliche Wohl, nämlich um „Leckeres aus Äpfeln“ und das Backen kleiner Brötchen.

Alle Termine sind auf der Homepage der Natur-Schule Grund zu finden: https://neu.natur-schule-grund.de/programm

Eine verbindliche Anmeldung muss bis jeweils ca. 2 Tage vor dem Kurstermin (12:00 Uhr) bei der Natur-Schule erfolgen und kann NUR per Mail erfolgen: info@natur-schule-grund.de.

Anzugeben sind je Kind Name und Anschrift sowie eine aktuelle Telefon-Nr. Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln, die Kinder sollten aber auf jeden Fall eine Maske mitführen.

Kräuter kennenlernen: Mit der Kräuter-Fachfrau unterwegs

Nach den aktuellen Regenfällen sind die Kräuter in der Natur-Schule Grund dabei, sich auf den Winter vorzubereiten. Einige Arten treiben allerdings nach den Dürremonaten noch einmal aus.
Die Natur-Schule Grund bietet am Samstag, 01. Oktober, und am Sonntag, 09.10.2022, Kräuterspaziergänge an, bei denen die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, Kräuter kennenzulernen und Vieles über ihre Nutzbarkeit zu erfahren. Vor der Winterpause also noch einmal eine Gelegenheit, sich mit Küchen- und Heilkräutern, aber auch mit Wildkräutern zu befassen.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10:30 Uhr vor dem Haupteingang der Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, in Remscheid-Grund.

Der TeilnehmerInnen-Beitrag beträgt 15,00 Euro pro Person.

Kräuterfachfrau Sandra Krawetzke wird zunächst ein Kräuterquiz durchführen und dann ca. 1 – 1,5 Stunden durch das Gartengelände der Natur-Schule Grund führen und Kräuter vorstellen. Dazu gibt es Geschichten rund um Kräuter und natürlich die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung erfolgt nach den jeweils aktuell geltenden Coronaschutz-Regeln. Die Verwendung einer Mund-Nase-Bedeckung kann erforderlich sein, falls es mal zu eng wird um einzelne Pflanzen; generell ist i.d.R. ein Mindestabstand von 1,5 m zu beachten.

Eine verbindliche Anmeldung unter info@natur-schule-grund.de unter Angabe der Anschrift und einer Telefon-Nr. ist zwingend erforderlich. Die Veranstaltung findet vollständig im Freien statt; dem Wetter angepasste Kleidung und wetterfestes Schuhwerk wird empfohlen.

3.10.: Müllabfuhr kommt einen Tag später

0

Die Abfuhrtermine für Restmüll, Bioabfall und Papier verschieben sich aufgrund des Feiertages am Montag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) jeweils auf den nächsten Wochentag: Leerung von Montag am Dienstag, Leerung vom Dienstag am Mittwoch, Leerung vom Mittwoch am Donnerstag, Leerung vom Donnerstag am Freitag und Leerung vom Freitag am Samstag.

Alle geänderten Abholtermine finden Interessierte aktualisiert in ihrem persönlichen Abfuhrkalender passend zu ihrer Adresse unter https://www.tbr-info.de/abfuhrkalender.html

Komödie „Auszeit“ im WTT

Die drei Freunde Arthur, Leo und Felix verbringen ihr jährliches Angler-Wochenende im Wald. Die Pandemie ist Vergangenheit, jetzt geht das Leben wieder so richtig los. Davor wollen sich die drei Naturburschen beim Fischen und vertrauten Männerritualen entspannen. Aber wie soll das „Danach“ aussehen? So wie früher, in Stress, Profitzwang und Hektik? Arthur und Leo drängen schon bald zur Rückkehr in die Stadt. Felix verweigert die gemeinsame Abreise und bleibt im Wald. Er beobachtet die Tiere, jobbt für eine Bäuerin und nimmt sich, allen Apellen vonseiten seiner Kumpel zum Trotz, eine Auszeit. Aber es wäre nicht Felix, würde hinter dieser Aktion nicht noch ein anderes Motiv stecken. Eine erfrischende Drei-Männer-Komödie, die sich bei aller Unterhaltsamkeit brisanten gesellschaftlichen Fragen stellt.

Mit: Björn Lenz, Björn Lukas, Thomas Ritzinger

Regie: Claudia Sowa

Regieassistenz: Leoni Jonczik

Termine

  • PREMIERE: Samstag, 30. September um 19:30 Uhr
  • Samstag 1. Oktober 2022, um 19:30 Uhr
  • Samstag 8. Oktober 2022, um 19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Westdeutsches Tourneetheater / Schauspiel Remscheid, Bismarckstraße 138 in 42859 Remscheid

Kartenreservierung

Kartenvorbestellung entweder per E-Mail: info@schauspiel-remscheid.de, per Telefon 02191 – 3 22 85 oder online auf remscheid-live.de

Weitere Informationen

Auf der neuen Website vom Westdeutschen Tourneetheater sind weiterführende Informationen zu den Veranstaltungen zu finden: www.schauspiel-remscheid.de