Mordkommission ermittelt: Mann tot von Ehefrau aufgefunden

Eine 77-jährige Ehefrau fand am Freitagabend, 8. März 2019, ihren 82-jährigen Mann im gemeinsamen Haus an der Nevigeser Straße in Wuppertal leblos am Boden liegend vor. Der eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Gesamtumstände deuten aktuell auf ein Kapitaldelikt hin, da Teile des Hauses scheinbar durchwühlt wurden.

Eine mehrköpfige Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Nähere Anhaltspunkte soll eine Obduktion ergeben, die im Verlauf der kommenden Tage durchgeführt wird.

Verkehrsunfall zwischen Kleintransporter und Linienbus

Gestern kam es gegen 11.40 Uhr in Solingen an der Einmündung Mühlenstraße zum Scharrenberger Damm zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Linienbus. Als der auf der bevorrechtigten Mühlenstraße in Richtung Hauptbahnhof fahrende Linienbus die Einmündung Scharrenberger Damm erreichte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Solinger Kleintransporter, der vom Scharrenberger Damm links in die Mühlenstraße abbog. Der 78-jährige Fahrer des Kleintransporters sowie der 62 Jahre alte Fahrer des Linienbusses und eine 65 Jahre alte Solingerin, die in dem Bus saß, verletzten sich bei dem Unfall und wurden zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt. Der Kleintransporter war nicht mehr fahrbereit, an dem Linienbus entstand ebenfalls Sachschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle gesperrt werden.

www.blaulicht-wuppertal.de

Einbrüche in Kiosk und Geschäftsräume

In Wuppertal brachen Unbekannte Täter gewaltsam in ein Kiosk an der Märkischen Straße ein und entwendeten Tabakwaren am 27.02.2019, in der Zeit von 02:41 Uhr bis 03:30 Uhr. Aus Geschäftsräumen an der Luisenstraße erbeuteten Einbrecher Bargeld in der Zeit vom 26.02.2019, 12:00 Uhr bis 27.02.2019, 16:00 Uhr.

Diebe brachen in eine Wohnung an der Prinzenstraße ein und durchsuchten sie in der Zeit vom 26.02.2019, 18:00 Uhr bis 27.02.2019, 18:45 Uhr, nach Wertgegenständen. Ohne Beute verließen die Täter die Wohnung.

Solingen

Unbekannte schlugen eine Fensterscheibe zu einem Kindergarten in Solingen ein und suchten ohne Erfolg nach Wertgegenständen.

www.blaulicht-wuppertal.de

Wohin am Karnevalswochenende?

Freitag, 1. März 2019

• 15.30 Uhr, Kath. Jugendfreizeitheim, Richard-Pick-Straße 4
Cäcilia Alaaf – Kinderkarneval
(red) Auch die Jüngsten kommen beim Kinderkarneval in der Katholischen Kirchengemeinde Hl. Ewalde wieder voll und ganz auf ihre Kosten. Die Veranstaltung ist allerdings schon ausverkauft!

• 20 Uhr, Festzelt der LKG, Robert-Schumacher-Straße
Rock-Party mit iXtra-live
(red) Zum ersten Mal organisiert die Lenneper Karnevalsgesellschaft eine Rock-Party im Festzelt. Die Band iXtra-live spielt auf. Einlass ab 19.30 Uhr, Eintritt inkl. einem Freigetränk: 10 Euro.
Kartenvorverkauf über Riemanns Küche, Kölner Straße 83, Telefon 66 63 84.

Samstag, 2. März

• 15 Uhr, Remscheider Turnverein, Theodor-Körner-Straße 6
Kinderkarneval beim Remscheider Turnverein
(red) Auch in diesem Jahr wird es für die Kinder ordentlich Kamelle regnen. Darüber hinaus gibt es beim RTV-Karneval viele Spielstationen, einen Kostümwettbewerb, einen Schminkstand sowie ein karnevalistisches Rahmenprogramm. Für Stärkung ist in einer Cafeteria gesorgt. Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person, Karten gibt es nur bis zum 1. März in der RTV-Geschäftsstelle.

• 19.11 Uhr, Festzelt der LKG, Robert-Schumacher-Straße
Lennep-Lacht-Party
(red) Die große Party im Festzelt der LKG mit Pitter Kölsch, Prinzengarde St. Augustin, Die Original Eschweiler, Die Welle, Rader Dreigestirn mit der Tanzgarde RKG und den Alpenstürmern. Einlass ab 18.30 Uhr, Kartenvorbestellung (15 Euro) und Tischre-
servierung über Riemanns Küche, Kölner Str. 83, Telefon 66 63 84.

• 20 Uhr, Kath. Jugendfreizeitheim, Richard-Pick-Straße 4
Cäcilia Alaaf – Gemeindekarneval
(red) „Cäcilia Alaaf“ schallt es am Samstagabend wieder durch das Katholische Jugendfreizeitheim an der Richard-Pick-Straße, wenn Hl. Kreuz und St. Bonaventura wieder zum Gemeindekarneval laden. Karten gibt es noch für 12 Euro im Pfarrbüro Lüttringhausen.

Karneval beim MGV Niegedacht Herbringhausen. | Foto: Marcus Müller - www.mamuero.com
Karneval beim MGV Niegedacht Herbringhausen. | Foto: Marcus Müller – www.mamuero.com

• 20 Uhr, Gaststätte „Zur alten Bruderschaft“, Beyenburger Furt 25
Karneval beim MGV Niegedacht Herbringhausen
(red) Wie in jedem Jahr lädt der MGV Niegedacht Herbringhausen zu Karnevalssitzungen nach Beyenburg ein. Die Akteure der Spielschar des MGV Niegedacht Herbringhausen führen Sketche und Musik auf. Traditionell wird die Tanzgarde der Rot-Blauen Funken aus Remscheid eine Tanzdarbietung aufführen. Für beide Veranstaltungen sind noch Karten erhältlich, diese können zum Preis von 13 Euro unter mgv-niegedacht@web.de bestellt werden: Kölsche Töne und Abba-Hits

Sonntag, 3. März

• 13.11 Uhr, Festzelt der LKG, Robert-Schumacher-Straße
Kinderkarneval
(red) Der beliebte Kinderkarneval der LKG. Der Eintritt ist frei.

• 16.11 Uhr, Festzelt der LKG, Robert-Schumacher-Straße
Integrativer Karnevalsspaß
(red) Karneval für Menschen mit und ohne Behinderung im Festzelt der Lenneper Karnevalsgesellschaft. Der Eintritt ist frei.

• 17 Uhr, Kath. Kirche Hl. Kreuz, Richard-Pick-Straße
Orgelkonzert mit Grinsipal, Witzflöte & Co.
(red) Bereits zum 13. Mal findet das traditionelle Karnevalsorgelkonzert von Peter Bonzelet am Karnevalssonntag statt. In diesem Jahr widmet sich der Kantor vom Heilig Kreuz anlässlich seines 200. Geburtstags der Musik Jaques Offenbachs – unter anderem mit seiner berühmten Barkarole. Auch auf dem Programm steht das Stück „The Typewriter“, das durch Jerry Lewis Berühmtheit erlangte. Reiner Vallo wird dabei den Schreibmaschinen-Part übernehmen. Traditionell gibt es „Heinzelmännchens Wachtparade“, ein Potpourri der Märsche der Kölner Traditionskorps und am Schluss eine Improvisation aus dem Publikum. Der Eintritt ist frei.

Rosenmontag, 4. März

• 14.11 Uhr, Lennep
Lenneper KG: De Zoch kütt – Der Rosenmontagszug in Lennep
(red) Die Teilnehmer des Lenneper Rosenmontagszuges der Lenneper Karnevalsgesellschaft (LKG) stellen sich ab 13 Uhr in der Albrecht-Thaer-Straße auf.
Um 14.11 Uhr startet der Rosenmontagszug. Die Wegstrecke verläuft über: Hardtstraße – Thüringsberg – Poststraße – Kölner Straße – Ringelstraße – Leverkuser Straße – Rotdornallee – Kölner Straße – Bahnhofstraße.

• 16.11 Uhr, Festzelt der LKG, Robert-Schumacher-Straße
After-Zoch-Party im Festzelt der LKG
(red) Große Party mit DJ Marcel Filodda nach dem Rosenmontagszug im Festzelt der LKG. Eintritt 10 Euro. Karten über Riemanns Küche, Kölner Straße 83, Telefon 66 63 84.

 

Mehrere Einbrüche im Städtedreieck

Im bergischen Städtedreieck kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Einbrüchen.

Wuppertal

Aus einem Frisörsalon an der Paul-Humburg-Straße in Wuppertal erbeuteten Einbrecher in der Zeit vom 23.02.2019, 14:10 Uhr bis 26.02.2019, 08:20 Uhr, Haarschneidemaschinen, eine Schere und Bargeld. Unbekannte verschafften sich unbefugt Zutritt zu Vereinsräumen an der Bahnstraße und entwendeten vorrangig alkoholische Getränke aus einer Kühlkammer in der Zeit vom 25.02.2019, 22:00 Uhr bis 26.02.2019, 10:00 Uhr.

Remscheid

An der Kölner Straße in Remscheid hebelten Diebe in der Zeit vom 25.02.2019, 22:15 Uhr bis 26.02.2019, 08:30 Uhr, ein Fenster zu einer Gaststätte auf, brachen Geldspielautomaten auf und stahlen Bargeld aus der Kasse, zwei Kameras und alkoholische Getränke. Die Sirene einer Alarmanlage verschreckte Einbrecher an der Eingangstür zu Büroräumen an der Luisenstraße und schlug die Unbekannten in die Flucht. Es blieb bei einem Einbruchsversuch.

Solingen

Unbekannte Täter brachen gewaltsam in eine Kindertagestätte in Solingen Wald ein und erbeuteten Bargeld in der Zeit vom 25.02.2019, 20:30 Uhr bis 26.02.2019, 07:09 Uhr. Bei einer weiteren Kindertageseinrichtung in Solingen Wald blieb es bei einem Einbruchsversuch. Dort löste die Sirene einer Alarmanlage aus, als die Täter sich an einer Eingangstür zu schaffen machten.

Zeugenhinweise

Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202-284-0 entgegen.

www.blaulicht-wuppertal.de | www.blaulicht-remscheid.de

Sechs Einbrüche im bergischen Städtedreieck

Seit gestern (25.02.2019), nahm die Kriminalpolizei im bergischen Städtedreieck sechs Einbrüche in Wuppertal, Remscheid und Solingen auf.

Wuppertal

In Wuppertal gelangten Unbekannte zwischen dem 23.02.2019 und dem 25.02.2019, in ein Büro an der Friedrich-Ebert-Straße und stahlen einen Computer.

Remscheid

In Remscheid kam es zwischen dem 23.02.2019 und dem 25.02.2019, zu einem Einbruch in eine Firma. Der oder die Täter nahmen Werkzeuge und elektronische Geräte weg. An der Hans-Böckler-Straße öffneten Einbrecher eine Kindertagesstätte und stahlen Bargeld und Werkzeug. Die Tat spielte sich zwischen dem 24.02.2019 und dem 25.02.2019, ab. Ein Büro an der Kipperstraße wurde zwischen dem 23.02.2019 und dem 25.02.2019, zum Ziel von Einbrechern, die es auf Computerteile abgesehen hatten.

Solingen

In Solingen gelangten Einbrecher in ein Büro an der Kasernenstraße zwischen dem 24.05.2019 und dem 25.02.2019. Sie stahlen Bargeld. An der Kasinostraße brachen Straftäter ein Geschäft zwischen dem 23.02.2019 und dem 25.02.2019 auf und nahmen Bargeld weg.

Zeugenhinweise und Beratung

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202/284-1801 zum Thema Einbruchprävention beraten.

www.blaulicht-wuppertal.de | www.blaulicht-remscheid.de

Mehrere Einbrüche – Kioskeinbrecher festgenommen

Am vergangenen Wochenende (22.-24. Februar 2019) musste die Polizei im Bergischen Städtedreieck gleich mehrere Einbrüche aufnehmen.

Wuppertal

In der Nacht zu Sonntag (23.02.2019) alarmierte ein Anwohner die Polizei, als er beobachtete wie ein Einbrecher gegen 01:44 Uhr auf der Albrechtstraße die Scheibe zu einem Kiosk einschlug und in den Verkaufsraum kletterte. Bei Eintreffen der Beamten versuchte der Täter ohne Erfolg zu fliehen. Die Polizisten nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung seiner Sachen, fanden die Beamten Diebesgut aus einem vorhergegangenen Einbruch (Freitag, 22.02.2019) in einen Kiosk an der Paradestraße. Dort entwendete der 25-Jährige Modeschmuck und Bargeld. Gegen den 25-Jährigen lag ein Haftbefehl vor, sodass der polizeibekannte Einbrecher in das Polizeigewahrsam gebracht wurde.

An der Sonnabendstraße brachen Unbekannte die Balkontür zu einer Wohnung auf und durchsuchten die Wohnräume ohne Erfolg nach Beute. Aus einem Frisörgeschäft an der Auer Schulstraße nahmen Einbrecher Bargeld aus einem Schrank an sich. Einbrecher traten die Eingangstür zu einer Wohnung an der Allensteiner Straße auf und durchsuchten sie nach Wertgegenständen. Ohne Beute verließen sie den Tatort.

Am Brögel drangen unbekannte Täter in einen Bürokomplex ein und entwendeten Dokumente, ein Laptop und USB-Sticks. Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu Büroräumen an der Hauffstraße und suchten nach Wertgegenständen. Die Ermittlungen zur Beute dauern noch an. Bei einem Einbruchsversuch blieb es bei einem Schnellrestaurant an der Friedrich-Ebert-Straße.

www.blaulicht-wuppertal.de

Remscheid

Aus einem Restaurant Am Markt erbeutete Einbrecher Bargeld aus der Kasse und ein Kellnerportemonnaie.

www.blaulicht-remscheid.de

Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Motorradfahrern und einer leicht verletzten Autofahrerin

Am Samstag, 23.02.2019,18:20 Uhr, beabsichtigte eine 36-jährige Ford-Fahrerin in Wuppertal-Langerfeld, Jesinghauser Straße, Höhe Container-Bahnhof, nach links auf ein Tankstellengelände zu fahren. Zu diesem Zweck musste sie verkehrsbedingt den Gegenverkehr, aus Richtung Schwelm kommend, passieren lassen. Zwei Motorradfahrer bemerkten den Anhaltevorgang der Ford-Fahrerin, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, zu spät und fuhren auf den PKW auf. Dabei wurden der 22-jährige und der 30-jährige Motorradfahrer, sowie dessen 37-jährige Soziusfahrerin, schwer verletzt und mussten einem Krankenhaus zugeführt werden. Die Fahrerin des PKW erlitt einen Schock. Die drei im PKW befindlichen Kinder blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Es kam zu Verkehrsstörungen während der Unfallaufnahme.

www.blaulicht-wuppertal.de

Fußgänger in Wuppertal von Auto erfasst-Schwer verletzt

Gestern (22.02.2019), gegen 16.30 Uhr, kam es auf der Jesinghauser Straße in Wuppertal zu einem Unfall, bei dem sich ein Fußgänger schwer verletzte. Der 33-jährige Mann trat zwischen geparkten Autos auf die Fahrbahn. Dort erfasste ihn der Ford eines 57-Jährigen. Er musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro. Das Verkehrskommissariat ermittelt.

www.blaulicht-wuppertal.de

Zweiradfahrer nach Wendemanöver schwer verletzt

Gestern (21.02.2019), gegen 11.10 Uhr, kam es auf der Westkotter Straße in Wuppertal zu einem Unfall, bei dem sich ein Zweiradfahrer schwer verletzte. Ein 62-Jähriger wendete seinen Renault, nachdem er zuvor vom Fahrbahnrand losfuhr. Der 59-Jährige Fahrer eines Motorrollers konnte nicht mehr bremsen. Bei dem Zusammenstoß verletzte er sich schwer. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro.
www.blaulicht-wuppertal.de

Lesung mit Peter Klohs

Der Lüttringhauser Autor Peter Klohs liest am 9. Februar 2019 um 19 Uhr, anlässlich des 35-jährigen Bestehens der „Ronsdorfer Bücherstube“, authentische Geschichten verschiedener Autoren aus dem Buch „Zwischen den Büchern – wie mich die Liebe in der Buchhandlung traf“, das von Martina Bollinger und Rainer Weiss herausgegeben wurde. Der Eintritt kostet 8 Euro pro Person, Anmeldungen werden unter Telefon 02 02 / 2 46 16 03 oder E-Mail an info@buchkultur.de entgegengenommen.

Ronsdorfer Bücherstube
Staasstraße 11
Wuppertal-Ronsdorf

 

Niegedacht: Geschenke für die Kinder und Ehrungen zum Sängerjubiläum

Bei der Weihnachtsfeier des Männergesangvereins (MGV) Niegedacht Herbringhausen erschien Bruder Dirk Wasserfuhr aus dem Kloster Beyenburg als Nikolaus und überbrachte den anwesenden Kindern eine gefüllte Geschenktüte. Marianne Bartholmai las den Kindern anschließend eine Geschichte vor, die alle gebannt verfolgten.

Der Chor und die anwesenden Gäste brachten die festliche Stimmung zum Jahresende mit Gesang weihnachtlicher Lieder in den vollen Saal im katholischen Jugendfreizeitheim in Lüttringhausen. Begleitet wurden die Sänger am Klavier durch Chorleiterin Petra Rützenhoff-Berg und auch durch die 12-jährige Laura Kotthaus, Enkelin von Sänger Eberhard Kotthaus.

Besondere Ehrungen

Im Rahmen der Weihnachts- und Jahresabschlussfeier wurden die Sangesbrüder Gerd Demski und Fred Pietrzyk für ihre 25-jährige Sangesstreue zum MGV Niegedacht geehrt. Aus der Hand des 1. Vorsitzenden, Christoph Venta, erhielten sie eine Vereinsurkunde sowie einen Präsentkorb und vom Chorverband Bergisch-Land Remscheid, vertreten durch Stefanie Wallitschek, ebenfalls eine Urkunde und eine Ehrennadel.

Bevor es zum gemütlichen Teil, dem Kaffeetrinken, über ging, ließ der 1. Vorsitzende das vergangene Jahr 2018 kurz Revue passieren. Dabei bedankte er sich bei allen Sängern, der Chorleiterin und den vielen Helfern, die den Verein in vielfältiger Weise unterstützen, für ihr Engagement. Chorleiterin Petra Rützenhoff-Berg wurde für ihren stetigen Einsatz und ihre Geduld besonderer Dank zuteil.